Betreute Grundschule

Die Betreute Grundschule versteht sich als eher offenes, niedrigschwelliges Betreuungsangebot in Ergänzung zur schulischen und familiären Bildung und Betreuung.

Die Kinder werden im Anschluss an den Schulunterricht in Gruppen von jeweils 20 Kindern durch pädagogisches Personal in den Räumen der Dom-Schule betreut. Zum Angebot gehören die angeleitete Freizeitgestaltung und die offene Begleitung der Hausaufgaben, ein täglicher kindgerechter Mittagstisch sowie eine nachmittägliche „Teestunde“ mit einem Snackangebot. Darüber hinaus steht den Schülerinnen und Schülern die Nutzung des AG-Angebotes offen.

Die betreute Grundschule kann täglich in Anspruch genommen werden, es besteht darüber hinaus jedoch auch die Möglichkeit, nur einzelne Wochentage für die Betreuung zu nutzen.Die Betreute Grundschule beginnt unmittelbar nach Schulschluss und endet um 14 Uhr (ohne Mittagessen) bzw. und 16 Uhr (mit Mittagessen). Darüber hinaus wird für die 1. und 2. Klassen eine Frühbetreuung von 7.30 bis 8.30 Uhr angeboten.

Ergänzt wird das Angebot der betreuten Grundschule durch eine sechswöchige Ferienbetreuung.